Amöbe / Wechseltierchen - Amoeba proteus (Chaos diffluens)

Diese Amöbe lässt sich leicht in Kultur halten und ist eine Art Haustier der Protistenforscher geworden. Durch ihre Größe (300-600µ) sind sie auf dunklem Untergrund mit bloßem Auge zu sehen. Sie eignen sich zur mikroskopischen Beobachtung von Plasmaströmen und Nahrungsaufnahme.

Versuche und Beobachungen: Plasmaströme, Nahrungsaufnahme (Phagocytose), Fortbewegung, Zellaufbau

Als Futtertier ist Amoeba proteus nicht geeignet.



Kulturanleitung

Den Kulturansatz umgehend nach Erhalt vorsichtig aufschütteln (die Amöben haften sich am Boden an) und in eine saubere (nicht mit Spülmittel gereinigte) Petrischale gießen. Mit "Erdabkochungsmedium" auffüllen und ein Reiskorn (ungekocht) hinzugeben. Den Ansatz gleichzeitig mit Paramecium caudatum, Chilomonas paramecium oder/und Colpidium striatum (besonders gut geeignet) als Futterorganismus beimpfen.

Petrischale abdecken um Verdunstung und Verunreinigung zu verhindern. Optimaler Standort wäre dunkel bei Zimmertemperatur (18-20°C.).

Sollten sich die Amöben zu stark entwickeln muss ggf. mit den oben aufgeführten Futterorganismen nachgefüttert werden.

Nach ca. 4 Wochen ist ein Neuansatz notwendig.

>>> download der Kulturanleitung als pdf

 

  • footer_logo
  •   Lebendkulturen Helbig Jensenstrasse 12 - 83209 Prien Deutschland
  •   08051 -96 73 788
  •   kein Fax mehr!
  • info@lebendkulturen.de

interessante Links

> Bildergalerie Shutterstock
hier können kostengünstige Lizensen der Bilder erworben werden.
 
> Videogalerie Shutterstock
hier können kostengünstige Lizensen der Videos erworben werden.
 
 > zeitpunkt.photography
Bilder, welche hier keinen Platz finden.
 

Copyright

Alle Rechte für Bilder, Videos und Texte liegen bei Gerald Helbig. 
 
Bilderlizenzen von den hier gezeigten Bildern können kostengünstig bei der Bilderagentur "Shutterstock" bezogen werden.