Pantoffeltierchen - Paramecium caudatum 

Das Pantoffeltierchen dürfte zu den am besten untersuchten Einzellern gehören. Charakteristisch sind die zwei pulsierenden Vakuolen mit dem Strahlenkranz. Mit einer Größe von ca. 180µ sind sie auf dunklem Untergrund noch mit dem bloßem Auge sichtbar.

Versuche und Beobachtungen: Zellaufbau, Teilungsvorgänge, Fortbewegung, Wimpernschlag, Ausstoßen der Trichocysten, pulsierende Vakuole, Nahrungsaufnahme, Thigmotaxis, Chemotaxis, Geotaxis, Populationsverlauf.

Als Futtertier ist P. caudatum zum Beispiel für Amöben, Actinosphären und diversen Jungfischen unerlässlich.

>>> Bildergalerie

>>> Video Fortbewegung / Cilien / Vakuolen

>>> Versuch Fütterung mit gefärbten Hefezellen



Kulturanleitung

Den Kulturansatz umgehend nach dem Erhalt in eine saubere (nicht mit Spülmittel gereinigte) Petrischale gießen und mit "Ciliatenkulturmedium" auffüllen. Zwei Reiskörner (ungekocht) hinzugeben und die Petrischale abdecken. Der optimale Standort ist dunkel bei Zimmertemperatur (18-20°C.).

Nach ca. 4 Wochen die Kultur neu ansetzen


>>> download der Kulturanleitung als pdf



 

  • footer_logo
  •   Lebendkulturen Helbig Jensenstrasse 12 - 83209 Prien Deutschland
  •   08051 -96 73 788
  •   kein Fax mehr!
  • info@lebendkulturen.de

Cookies/Datenschutz

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
 
Weitere Informationen über den Datenschutz nach DSGVO:
> Datenschutzerklärung
 

 
 

Copyright

Alle Rechte für Bilder, Videos und Texte liegen bei Gerald Helbig. 
 
> Bildergalerie Shutterstock.
hier können kostengünstige Lizensen der Bilder erworben werden.
 
> Videogalerie Shutterstock
hier können kostengünstige Lizensen der Videos erworben werden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok